STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

"Dem Wasser auf den Grund gehen"

"Dem Wasser auf den Grund gehen", unter diesem Motto stand unser Vortrag im Monat April 2019. Etwa 50 ZuhörerInnen waren am Dienstag in die Remise gekommen, um zu erfahren, was es zum Thema Wasser in Rheinsberg zu erzählen gibt. Gleich drei Referenten erklärten, dass das, was wir als "Wasser" bezeichnen, bei genauerer Betrachtung eine Besonderheit und ein naturgegebener Schatz ist. Unser Vereinsmitglied Hans-Norbert Gast eröffnete den Abend mit der Geschichte der Wasserversorgung unserer Stadt und erzählte von öffentlichen Brunnen und einer Seltersfabrik in der Tucholsky-Straße.
Frank Stieldorf, Geschäftsführer der Preußenquelle, ging in seinem Vortrag auf die Bedeutung von Wasser und Mineralwasser ein und stellte fest, dass Wasser längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist und uns überall hinbegleitet. Wasser ist ein besonderer Genuss, aber auch Wirtschaft, Politik, Geschichte und Ökologie.
Als dritte Referentin ging Anke Freitag auf das Wasser ein, dass in Rheinsberg aus der Leitung kommt. Die Chefin des Trink- und Abwasserverbandes verwies dabei auf die Problematik des Gülle-Tourismus und die Belastung des Grundwassers durch Nitrate und Pestizide, die unser Trinkwasser bedrohen. Zwischendurch wurden den Gästen natürlich auch Kostproben der Rheinsberger Preußenquelle gereicht.

Hans-Norbert Gast, Frank Stieldorf und Anke Freitag

Zuhörerschaft

Wasserverkostung
 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Vortrag Wasser