STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

"Das Rheinsberger Möskefest"

Beim Betreten der Remise strömte ein Hauch von Waldmeisterduft in die Nasen unserer Gäste, denn dieses Mal begrüßten wir mehr als 60 Besucher mit einem Glas wohlschmeckender Maibowle. Bei unserem Vortrag drehte sich nämlich alles um das traditionelle Rheinsberger Möskefest. Referent war unser Vereinsmitglied Eckhard Bartel, der in akribischer Arbeit viele historische Bilder, Fakten und Zitate zu dem einst heidnischen und später militärischen Fest gesucht und gefunden hat. Er schlug dabei einen Bogen vom Namen Möske, wie der Waldmeister bei uns in Rheinsberg genannt wird, über die Geschichte und Ausrichtung des Festes bis in die Neuzeit, in der die evangelische Kirchengemeinde Rheinsberg nunmehr wieder alljährlich am Himmelfahrtstag zum Möskefest einlädt. Schon früh morgens beginnen die Feierlichkeiten mit einer Wanderung in den Boberow. Dort wird die Möske gesammelt, zu Sträußen gebunden und dann die Kirche damit ausgeschmückt. Zum Ende der Veranstaltung wollten wir das Möskelied anstimmen, aber uns fehlten die passenden Noten. Danke unserer Facebookfreunde haben wir jetzt welche und werden das Möskelied wieder in den Rheinsberger Liedgutschatz aufnehmen.
Unsere treuen Besucher der Vortragsreihe waren begeistert und der Beifall am Ende zeigte einmal mehr, dass das Interesse an der Geschichte unserer Stadt groß ist.
Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Matschke, die uns die Möskebowle angesetzt hat.

Eckhard Bartel


Möskebowle von Frau Matschke

Die Bowle findet großen Anklang
 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Vortrag Möskefest