STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Historikertreffen im Land Brandenburg

Wenn Rheinsbergs Stadtgeschichtler auf andere Heimathistoriker treffen, geht es vor allem um zweierlei: voneinander zu lernen und sich zu vernetzen. So verschieden die jeweiligen Forschungsgegenstände der Vereine und der individuell tätigen Chronisten auch sein mögen, eint sie doch die Absicht, über ihre Lokalgeschichte möglichst viel herauszufinden.

Deshalb berichten die Mitglieder anlässlich landesweiter und regionaler Tagungen über ihre Projekte sowie über bewährte Arbeitsweisen. Speziell für die Ortschronisten der Rheinsberger Stadtteile gibt es mitunter sogar ein Mitbringsel, wenn neue Dokumente über die Historie des betreffenden Ortes aufgetaucht sind.

Andererseits nehmen die Rheinsberger natürlich Informationen mit nach Hause. Beispielsweise die Erkenntnis, dass die hiesige Postmeilensäule die höchste ihrer Art im Nordosten Deutschlands ist, verdanken sie einer Begegnung auf der Potsdamer Geschichtsbörse: 2008 weist die Forschungsgruppe Meilensteine die überraschten Prinzenstädter auf den Rekord hin.

Der Verein Stadtgeschichte beteiligt sich an:

Teilnahme an der Geschichtsbörse Potsdam, 2014

Teilnahme an der Geschichtsbörse Potsdam, 2014

Teilnahme an der Geschichtsbörse Potsdam, 2013

Teilnahme an der Geschichtsbörse Potsdam, 2013

Teilnahme an der Geschichtsbörse Potsdam, 2013

Klaus Albrecht, Jörg Möller und Helmut Plunze auf der Geschichtsbörse Potsdam, 2011
 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Historikertreffen im Land Brandenburg