STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Lange Nacht der Künste in Rheinsberg kultur Auszüge aus dem Programm (Neues Granseer Tageblatt)

(aus: Märkische Allgemeine; 23.10.2009)

RHEINSBERG
Eine Lange Nacht der Künste steht wieder in Rheinsberg bevor. Termin ist diesmal der 7. November.
Zum Programm gehören um 16 Uhr der Auftakt mit dem Bläserquintett der Kreismusikschule im Schlosstheater. Um 17 Uhr erklingt im Spiegelsaal des Schlosses ein Konzert des Streichorchesters der Kreismusikschule. „Ein neues Ufer für Odysseus", ist gleichfalls ab 17 Uhr ein Ateliergespräch bei Tony Torrilhon in der Schlossstraße überschrieben, während Peter Böthig im Tucholsky-Museum die Privatausgabe des „Bilderbuchs für Verliebte" von Kurt Tucholsky präsentiert.

„675 Jahre Rheinsberg" heißt ab 17 Uhr ein Vortrag des Vereins Stadtgeschichte in der Tucholsky-Buchhandlung. Um 18.30 Uhr beginnt eine Antiquitäten-Verkaufsausstellung im Marstall, Nordpavillon sowie ein Konzert von Teilnehmern des Wettbewerbs „Jugend musiziert" aus der Kreismusikschule im Gemeindesaal der Laurentiuskirche.

Ab 20 Uhr erklingt ein Konzert von Studenten der Musikhochschule Hanns Eisler im Schlosstheater. Parallel dazu öffnet im Ratskeller eine Ausstellung „Fotografie und Malerei" von Uwe Halling und Herbert Winsch. Unter dem Titel „Metropole – Provinz, Berlin – Rheinsberg" beginnt zeitgleich eine Schlossführung. Treff ist am Marstall.

Ab 21.30 Uhr ist in der Laurentiuskirche Konzert und Lesung: Triosonaten für Flöten und Orgel sowie die Poesie der Bibel. Gleichzeitig wird im Kaminzimmer des Marstall zu einer Gesprächsrunde mit Siegfried Matthus eingeladen. Um 23 Uhr beginnt im Schlosstheater ein Konzert der Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg. In der Triangelbar ist gleichzeitig Mitternachtskaffe, Ende offen.

MAZ info
Sammelkarten für den ganzen Tag kosten 10 Euro, ermäßigt 7Euro und sind im Marstall und in der Touristinformation am Markt zu bekommen. Notwendige Voranmeldungen sind möglich unter Tel.033931/20 59.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte