STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Das „Hungerheim" von Rheinsberg

(aus: Wochenspiegel; 28.02.2018)

Zu einem Vortrag über das „Heim am See" - im Volksmund als „Hungerheim" von Rheinsberg bekannt - lädt der Verein Rheinsberger Stadtgeschichte im Rahmen seiner Vortragsreihe für Dienstag, den 13. März 2018, ab 19 Uhr in die Remise des Rheinsberger Schlosses ein. Wer erinnert sich noch an Fräulein von Heymann, die das Gästeheim in der Zeit des Aufbaus in den 1930er Jahren leitete? Welche Anekdoten sind noch bekannt? Günter Scholz, der letzte Besitzer und Betreiber des Heimes, berichtet über die Entstehung und Geschichte des Hauses als Feriendomizil mit vegetarischer Kost sowie über die Schwierigkeiten bei der Versorgung der Gäste. Der Verein freut sich auf einen interessanten Abend und viele interessierte Gäste. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte