STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Prinzenstadt im Wandel der Zeit

-zig-
(aus: Ruppiner Anzeiger; 14.07.2017)

Prinzenstadt im Wandel der Zeit
52. Buch der Reihe „Einst und Jetzt" thematisiert, wie sich Rheinsberg verändert hat Rheinsberg (zig)
Nach Neuruppin, Oranienburg und Hennigsdorf gibt es nun auch über die Prinzenstadt Rheinsberg ein Buch aus der Reihe „Einst und Jetzt“. Vorgestellt wurde es am Mittwochabend im Tucholsky Literaturmuseum der Stadt. Knapp 50 Zuhörer hatten sich eingefunden, um etwas zur Geschichte der Reihe zu erfahren und auch gleich die ersten Exemplare zu erwerben. Auf 95 Seiten und mit 90 Fotos bebildert zeigt der Rheinsberg-Band, wie sich die Stadt verändert hat. Dabei haben es nicht einmal alle geschichtlich interessanten Stellen des Ortes ins Buch geschafft, wie Autor Dietmar Stehr bei der Vorstellung verriet. Denn manche davon sind heute nur noch Grünland oder Brachen. Möglich wurde das Werk auch durch die tatkräftige Unterstützung des Vereins Stadtgeschichte Rheinsberg, der sein umfangreiches Archiv zur Verfügung gestellt hat. Auch die historischen Bilder haben die Freizeit-Historiker beigesteuert. Die Idee zur „Einst und Jetzt“- Reihe entstand in Bad Freienwalde, erklärte Herausgeber Frank Mangelsdorf im Tucholsky-Museum. „Wir wollten zeigen, was sich seit der Wende verändert hat. Die Leser haben sich das dann ausgeschnitten und gesammelt“, erinnerte er sich. Mit dem Verlag für Berlin-Brandenburg habe man einen geeigneten Partner für das Vorhaben gefunden. „Auch wir haben die Entscheidung nicht bereut“, so Verleger André Förster. Das Buch ist ab sofort erhältlich. Erhältlich unter: 0335 665 995 59 oder www. mozde/shop

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte