STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Stummer Stadtrundgang in Rheinsberg eröffnet - Erstes Ehrenmitglied begrüßt

Siegmar Trenkler (zig)
(aus: Ruppiner Anzeiger; 10.05.2014)

Rheinsberg (zig)
Der Verein Stadtgeschichte Rheinsberg hat am Freitag in der Remise den "Stummen Stadtrundgang" er­öffnet, ein Projekt, an dem be­reits seit vielen Jahren gearbei­tet wurde. Auf Flyern, die in der Touristinformation erhältlich sind, sind verschiedene Objekte der Stadt eingezeich­net, an denen sich Informati­onstafeln befinden. Der Rund­gang ermöglicht es somit Besuchern, künftig die Stadt auf eigene Faust und ohne An­leitung erkunden zu können, ohne dabei auf wichtige Hin­tergrundinformationen verzichten zu müssen. Bislang sind es zehn Stationen. Auch der Keramikpfad, der zu den Wirkungsstätten der Keramik­industrie der Stadt Rheinsberg führt, ist in der Broschüre mit vermerkt.

Gleichzeitig nutzte der Vorsitzende des Vereins Stadtgeschichte, Jörg Möller, die Gelegenheit, das erste Ehrenmitglied in den Verein auf­zunehmen. Die Ehre wurde der gebürtigen Rheinsbergerin Ro­semarie Teßner zuteil, die da­für extra aus dem Schwarzwald angereist war. Teßner hatte laut Möller mehrfach vierstellige Beträge gespendet und damit ein schnelleres Vorankommen bei der Arbeit ermöglicht. Die 90-Jährige erhielt ein Buch, das extra für sie angefertigt worden war und die Geschichte des jun­gen Vereins thematisiert.

[Bildtitel]
Erstes Ehrenmitglied: Rosema­rie Teßner.
Foto: Siegmar Trenkler

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte