STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Ton, Steine, Scherben - Rheinsberg lädt am Wochenende zum elften Töpfermarkt (Ruppiner Tageblatt)

BECKERJU
(aus: Märkische Allgemeine; 06.10.2005)

RHEINSBERG
König Drosselbart wird sein Vergnügen haben, wenn er am Wochenende in Rheinsberg einreitet: Dort präsentieren sich beim elften Töpfermarkt etwa 70 Kunstkeramiker und Töpfermeister.

In diesem Jahr kommen die Aussteller und Verkäufer aus ganz Deutschland zwei reisen aus den Niederlanden an, einer kommt aus Litauen nach Rheinsberg. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 25 000 Besuchern. Und denen wollen sie einiges bieten.

So soll der Markt wird wie immer von einem bunten Programm umrahmt sein.
DIE HÖHEPUNKTE
Am Sonnabend und am Sonntag erscheint jeweils um 13 Uhr König Drosselbart,

Sonnabend werden um 13 und 15 Uhr Sonderführungen durchs Schloss angeboten.

Sonnabend und Sonntag gibt es jeweils um 13.30 und um 15.30 Uhr Führungen durch die Produktionsräume der Carstens-Keramik um 14 und 16 Uhr sind Führungen durch den Rheinsberger Keramikhandel im Angebot.

Unter dem Titel „Rheinsberg in Flammen“ sollen am Sonnabend ab 19 Uhr zu Seemannsmusik bunt geschmückte Boote über den Grienericksee schippern.

DER STARGAST
Stargast des Töpfermarkt-Wochenendes ist der Liedermacher Gerhard Schöne. Er gibt am Sonnabend um 14 Uhr ein Konzert für Kinder in der St.-Laurentius-Kirche, ab 18 Uhr singt er im Schlosstheater „Die Lieder der Fotografen“.

DIE AUSSTELLUNGEN
Passend zum Töpfermarkt sind am gesamten Wochenende Ausstellungen zu sehen. Das Keramikmuseum ist sonnabends und sonntags von 13.30 bis 17 Uhr, die Sonderausstellung im Tucholsky-Literaturmuseum jeweils von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Carstens-Keramik öffnet an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr, der Keramikhandel ebenfalls. Im Keramik-Atelier Karl Fulle ist von 10.30 bis 17 Uhr Keramik von Ute Brade zu sehen, Keramik aus Frankreich wird von 10 bis 17 Uhr an der Königsstraße gezeigt.

Das Atelier Torrilhon öffnet von 10 bis 17 Uhr, ebenso das Atelier Stil & Trend an der Königsstraße.

Am Sonnabend eröffnet der Verein „Stadtgeschichte Rheinsberg“ um 10 Uhr im Saal des Auktionshauses, Seestraße 15, eine Ausstellung mit rund 250 Rheinsberger Ansichtskarten.

DIE SPERRUNGEN
Wegen des Töpfermarktes kommt es im Stadtgebiet zu einigen Verkehrseinschränkungen.
Ab morgen, 17 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr, wird die Schlossstraße zwischen Langer Straße und Schlossvorplatz gesperrt sein. Die Umleitung führt in Richtung Zechlinerhütte über die Lange Straße und die Seestraße. Aus Zechlinerhütte kommend, werden Fahrzeuge über die Markt-, die Mühlen- und die Rhinstraße umgeleitet. Der obere Teil der Seestraße ist nur aus Richtung Lange Straße befahrbar. Der Bereich der Kirchstraße zwischen See- und Kurt-Tucholsky-Straße wird als eingeschränktes Halteverbot ausgewiesen. Dort sollen die Händler des Töpfermarktes ihre Fahrzeuge abstellen, so das Ordnungsamt.

MAZ
Nähere Informationen zum Rheinsberger Töpfermarkt und zum Programm drumherum gibt es bei der Tourist-Information Rheinsberg unter Tel. 033931/20 59.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte