STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

SpielplatzAG plant weiter (Ruppiner Tageblatt)

NRPVOLO3
(aus: Märkische Allgemeine; 27.06.2007)

RHEINSBERG  Die Arbeitsgruppe Spielplatz trifft sich morgen um 18Uhr in der Rheinsberger Stadtbücherei, um über die geplante Spielfläche vor dem Eingang der Bibliothek am ehemaligen Landambulatorium sowie über andere Spielplatzprojekte zu beraten. Anschließend sind alle Rheinsberger zu einem Bürgergespräch eingeladen, bei dem es um die Schullandschaft in der Prinzenstadt gehen wird. Geldspritze für Vereine RHEINSBERG Der Verein Stadtgeschichte Rheinsberg und der Rheinsberger Sportverein erhalten aus der 2-Euro-Pauschale für ihre Arbeit eine finanzielle Unterstützung. Das beschloss der Ortsbeirat von Rheinsberg am Montag. Der Verein Stadtgeschichte Rheinsberg will mit Hilfe des Geldes eine Fotoausrüstung anschaffen, um die Stadt betreffende Dokumente und Fundstücke, die sich im Kreisarchiv, im Landesarchiv Potsdam und im brandenburgischen Landesarchiv für Archäaologie befinden, vervielfältigen zu können. Der Rheinsberger Sportverein möchte das Geld vorrangig für die Jugendarbeit und die Absicherung des Wettspielbetriebes einsetzen. Umfrage zur Life-Messe RHEINSBERG Rheinsberg soll sich zur Life-Messe in Neuruppin äußern und möglicherweise Vorschläge unterbreiten, was noch zu verbessern sei. Darüber unterrichtete Ortsbürgermeister Sven Alisch am Montag die Mitglieder des städtischen Gremiums. Alisch lobte die Messe als gute Möglichkeit für die einheimische Wirtschaft und Einrichtungen, sich zu präsentieren. Antworten auf das Schreiben soll die Heinrich-Rau-Schule. Sie war als einzige Rheinsberger Einrichtung auf der Messe vertreten, vor allem um für ihre bedrohten 7.Klassen zu werben.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte