STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

NACHRICHTEN AUS RHEINSBERG (Ruppiner Tageblatt)

Jürgen Rammelt
(aus: Märkische Allgemeine; 12.02.2008)

Basteln für Ostern und den Frühling RHEINSBERG Basteln steht heute Nachmittag auf dem Programm des Hauses der Begegnung in Rheinsberg. Los geht es um 14 Uhr. Unter Anleitung werden Frühlings- und Osterdekorationen entstehen. Lehrerin ist jetzt Hobbymalerin RHEINSBERG Bilder von Heidi Rau sind seit wenigen Tagen im Rheinsberger Rathaus zu bewundern. Die ehemalige Kunsterzieherin hat bis 2002 im Schuldienst gearbeitet und leitet heute die Arbeitsgemeinschaft Kunst an der Dr.-Salvador-Allende-Grundschule. Heidi Rau stellt hauptsächlich Blumen- und Landschaftsmotive in unterschiedlichen Maltechniken aus. Fahrt zur Kristalltherme RHEINSBERG Das Haus der Begegnung in Rheinsberg plant am kommenden Montag eine Fahrt in die Kristalltherme nach Bad Wilsnack. Los geht es um 8 Uhr ab Bushaltestelle Mühlenstraße. Die Rückfahrt von Bad Wilsnack ist gegen 14.30 Uhr geplant. Am 28. Februar wird um 14 Uhr wieder zur traditionellen Donnerstagsakademie eingeladen. Diesmal stellt sich der Verein Stadtgeschichte vor. info Interessierte für die Fahrt nach Bad Wilsnack können sich noch unter Tel. 033931/26 59 anmelden. Ausstellung im Forstmuseum FÜRSTENBERG   Unter dem Motto „Freie Heide statt Bombodrom“ ist bis 23. März im Fürstenberger Forstmuseum in der Rathenau-Straße eine Ausstellung zu besichtigen. Berichtet wird über den friedlichen Widerstand gegen eine Wiederinbetriebnahme des ehemaligen sowjetischen Übungsplatzes durch die Bundeswehr in der Kyritz-Ruppiner Heide. Das Forstmuseum ist dienstags bis freitags von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte